Gründungsgeschichte
„Land des Feuers“ – „wo die Sonne sich wie Feuer im Wasser bricht“ – es gibt zahlreiche malerische Umschreibungen für das afrikanische Land Malawi. Doch kaum jemand kennt diesen kleinen, und zum Glück friedlichen, Binnenstaat im südlichen Zentralafrika.1995 nahm ein Arzt aus dem Jenaer Uni-Klinikum eine mehrjährige Entwicklungshilfetätigkeit an einem der vier Zentralkrankenhäuser Malawis auf. Seine Ankunft beschreibt er so:„Ich war gerade in Malawi angekommen; das erste Mal in einem Entwicklungsland. Meine Eindrücke vom Leben der Menschen dort und von meiner Arbeit als Chirurg schrieb ich mir von der Seele. Die Empfänger waren vor allem Freunde und Kollegen in der Jenaer Klinik. Als mich dann noch einige Freunde besuchten, wurde die Idee vom „Zomba Hospital Projekt e. V.“ geboren. Berührt vom Erlebten wollten sie in Jena etwas tun, direkt und persönlich helfen. Ehrenamtlich, ohne Verwaltungsverluste, im direkten Kontakt mit dem Personal im Krankenhaus Zomba das möglich machen, was hier wenig und dort schon sehr viel ist: „Hilfe, die ankommt.“Die Malawier nennen ihr Land auch „das warme Herz Afrikas“. Die meisten Besucher aus Deutschland sind nach ihrer Rückkehr von dem Land und seinen freundlichen Menschen begeistert. Es sind die menschlichen Begegnungen, die ihnen und uns als warmes Herz Afrikas immer in Erinnerung bleiben.